Herzlich willkommen!

 

Wo wir sind ist vorne! Dieser Leitspruch dürfte wohl jedem Sappeurcorps bekannt sein. Wie uns die Geschichte erzählt, sind die Sappeure oder auch Pioniere genannt, an erster Stelle für die Wegebereitung zuständig, damit das nachfolgende Regiment ungehindert durchmarschieren kann. Mit ihren Säbeln, Äxten und Sägen räumten sie alles zur Seite, was sich in den Weg stellte.
Sie erhielten dafür neben ihrer normalen Bewaffnung eine langstielige Zimmermannsaxt, die auch zum Nahkampf eingesetzt werden konnte und auf dem Marsch in einem Lederfutteral über der linken Schulter getragen wurde. Oft wurde ein lederner Arbeitsschurz mit Hüftkoppel getragen. Die Sappeure trugen Pelzmützen als besondere Auszeichnungen. Insbesondere im Frankreich des Ersten und Zweiten Kaiserreichs waren Vollbärte für Sappeure vorgeschrieben.
Mit der Vermehrung der Pioniertruppen und der Ausgabe leichten Schanzzeuges an alle Soldaten verschwanden diese militärischen Spezialisten weitgehend aus den Armeen, aber mancherorts wird ihre Tradition aktiv gepflegt.So führen noch heute bei der Parade zum 14. Juli in Frankreich axtbewehrte, bärtige Sappeure mit ledernen Arbeitsschürzen das Kontingent der Fremdenlegion an. In Deutschland pflegen private, sogenannte Sappeurzüge diese Tradition.

 

Das Sappeur Corps Barrenstein wurde 1968 aus dem ehemaligen Reiterverein gegründet.

Nachdem die Pferde in der Landwirtschaft immer mehr von den Maschinen verdrängt wurden und somit nicht mehr zur Verfügung standen, entschloß man sich, nach einem Gastspiel als Schwarze Husaren, das Sappeur Corps ins Leben zu rufen.

Im ersten Jahr betrug die Corpsstärke gerade fünf Mann. Dies waren Peter Huth, Josef Holzweiler, Michael Huth, Leo Oehmen und Jose Sanchez.

Zum Schützenfest 1969 konnte die Mitgliederzahl bereits mehr als Verdoppelt werden.

 

Seit 46 Jahren führt unser Sappeurcorps an den Schützenfesten im kleinen Örtchen  Grevenbroich - Barrenstein das Regiment an. Wir sind ein traditionsreicher Verein, der mit Freude dieses Brauchtum pflegt. Unsere Mitglieder erstrecken sich über 4 Generationen!

Bisher sind 6 Schützenkönige, 11 Klompenkönige und ein Jungschützenkönig aus unseren Reihen hervorgegangen.

Schützenkönig waren:

1965 + 1977 Michael II. und Marlene Huth, 1978 Peter I. und Käthe Huth, 1989 Heinz II. und Karin Brockmann, 1997 Helmut I. und Renate Reisdorf, 2006 Franz III. und Marlies Winkelmann.

Aktuell besteht der Sappeurcorps aus 17 Mitgliedern:

Zugführer Stephan Bongen, Kevin Koenen, Bernd DeVries, Thomas Huth, Dominik Kölsch, Tobias Landau, Thomas Müller, Helmut Reisdorf, Sigi Reschke, Heinrich Secker, Max Sonnen, Manfred Wenzel, Marc Faßbender, Mike Wenzel, Franz Winkelmann, Marco Hilgers und Thomas Zimmermann.

Stand: 08.01.2014

Heinrich mit Urenkel

Als derzeit ältestes aktives Mitglied im BSV-Barreinstein ehren wir


Heinrich Secker

für

40  J A H R E


Mitgliedschaft im Sappeurcorps Barrenstein

 
Der am 10.11.1933  geborene Heinrich Secker  ist seit 1974 bei den Sappeuren Barrenstein.
In dieser Zeit ist er 2 mal Zugkönig (1976 + 1983) und 2 mal Klompenkönig gewesen (1976 + 1983)
Ein Amt als Spieß bekleidete Heinrich insgesamt 17 Jahre lang (1976 - 1993) und ist heute noch gerne Ansprechpartner in Sachen Uniform und Ordnung.

 
Wir möchten ihm
für Seine 40jährige Treue und Seinem
unermüdlichen Einsatz als Mitglied
in unserem Verein, unseren Dank und unsere Anerkennung
zum Ausdruck bringen.


Barrenstein, im Juli 2014
Sappeur-Corps Barrenstein

 



Sie sind Besucher Nr.

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!